Im Rahmen des Neustadtfestes vom  26.8.2017  haben wir vor dem Ladenlokal Pflanzenkohle hergestellt. Ziel: aus Gartenabfällen wie Ästen und Zweigen stellen wir Pflanzenkohle her, mit der wir die Erde anreichern, den Ertrag verbessern und gleichzeitig aus der Luft geerntetes CO2 wieder langfristig im Boden speichern und unsere persönliche Treibhausgasbilanz verbessern.

Der Brand hat ca. 50 l Pflanzenkohle ergeben. In einem weiteren Prozess reichern wir die Pflanzenkohle an, um möglichst bald Terra Preta-ähnliche Erde herzustellen. In einem verschliessbaren Kübel geben wir EMa, Zuckerrohrmelasse und Harnstoff (Stickstoff) und lassen die Kohle zwei bis drei Wochen anaerob fermentieren. So aufgeladen geben wir sie vermischt mit Bokashi dem Boden bei oder stellen Dangos her, die wir später im Boden vergraben.